Waltraud und Mariechen reloaded

Eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtung der Geschehnisse rund um die Nürnberg Ice Tigers.

  Startseite
    Nürnberg 90473
    Tigerzahn - klingt komisch, ist aber so.
    Emergency Lockerroom - Die Notaufnahme
    Desperate Diechers - Die Telenovela
    Aus Loge 111
    Kaffeefahrten
    Am Rande der Bande...
  Über...
  Archiv
  Waltraud
  Waltrauds FSJ
  Mariechen
  Abonnieren
 


http://myblog.de/tigers

Gratis bloggen bei
myblog.de





Folge 17

Andi freut sich: Silvester steht vor der Tür und die Diecher lassen gemeinsam ein aufregendes Jahr ausklingen. Für die Feier haben sich sogar Ehrengäste eingefunden. Königsdiecher Sergio und Maddin sollen den aufgeregten Diechern von den guten alten Zeiten berichten – der uralte Rob, der die guten alten Zeiten miterlebt hat, ist allerdings nur bedingt zu begeistern. Auch Michel hat seinen Aufenthalt bei Savy verlängern können und sorgt für viele Lacher auf der Party. So stoßen alle gemeinsam auf die Rettung der Diecher, den unglaublichen Team- und Kampfgeist (von denen der Chief behauptet er hätte sie mit seinen Ritualen heraufbeschworen) und künftige Erfolge an.

Highlight des Abends ist mal wieder das allseits beliebte Bleigießen. Allerdings ist nicht jeder mit den Deutungen des Chiefs zufrieden. Hr. Barta hat ein Bonbon gegossen und soll deshalb dringend mal zum Zahnarzt gehen. Nikki hat einen Globus und wird daher bei Olympia dabei sein (Paddy findet das nur mäßig lustig, da der Chief ihm deswegen Magenschmerzen prophezeit). Berts LP bedeutet eine große Karriere als Musikaussucher für Auswärtsfahrten, was auf wenig Begeisterung bei den Kollegen trifft, die noch unter ihrem „All Summer Long“ Trauma leiden. Passenderweise erkennt er in Schorschs Blei einen Lautsprecher, daher soll Schorsch die Musikauswahl des Bruders überwachen. Flori stehen große Erfolge als Maler bevor, er hat einen Fasermaler gegossen und Savy das dazu passende Federmäppchen – der Chief ist sich nur nicht sicher ob das nun gute Zusammenarbeit oder mehr bedeuten soll. Mosi und Prinz Marty haben Verständigungsschwierigkeiten, da sie einen Ordner und einen Duden gegossen haben. Für Schwester Ask prophezeit er eine Diät, sie hat eine Mineralwasserflasche. Andi hat ein Paar Socken, er soll nicht immer gleich kalte Füße bekommen, wenn der Chief zu langsam ist. Doch am härtesten trifft die Prophezeiung Michel: Er hat tatsächlich ein Deo gegossen und wird so zum Gespött des Abends – zum Glück tröstet Savy ihn aufopferungsvoll. Als der Chief allerdings eine Brille gießt sind sich alle einig was das bedeutet…

Schwester Ask hat eine grandiose Idee. In ihrem Heimatdorf ist es Brauch zur gesundheitlichen Abhärtung fürs neue Jahr nach Mitternacht Eisbaden zu gehen – eine Tradition für echte Kerle und Wikingerbräute. Nach ausgiebigem Alkoholkonsum, nutzt sie die Gelegenheit Savy für die Aktion zu gewinnen. Da er Michel sowieso irgendwie aus den Augen verloren hat, geht er auf das Angebot der schwimmfreudigen Schwester ein und pilgert mit ihr zum nächstbesten Tümpel.

Hr. Barta ist niedergeschlagen. Die deutliche Ansage seiner wahrscheinlich baldigen Ex-Frau geht ihm einfach nicht aus dem Kopf. Wenigstens versuchen Bert und Schorsch den ganzen Abend ihn aufzuheitern. Als Schorsch allerdings beschließt die Sache mit Maddin endlich ins Reine zu bringen, hat Bert eine tolle Idee: Es gibt kein besseres Mittel gegen Kummer, als ein ausgiebiges Kaffeekränzchen! Sie verlassen die Party um Hr. Bartas gesammelte Kaffeevorräte auf den Kopf zu hauen. Im Koffeinrausch beschließt Hr. Barta, dass er von nun an, um seine Blutsbruderschaft zu stärken, Hr. Barta-Leeb heißen wird.

Flori ist unsicher. Da Savy sich vor dem Aggressionsbewältigungsseminar mit Hansi krankmeldet, muss er mit Schwester Ask in einer Reihe spielen. Das Verhältnis der Beiden ist immer noch angespannt und somit muss der genervte Petr drunter leiden, dass seine Kollegen nur Mist bauen, als sich Flori dann auch noch in Dr. Carter Manier gegen einen Torpfosten wirft und sich verletzt, hat er endgültig die Schnauze voll. Auch der Indianerreihe fehlt es an Durchschlagskraft: Schorsch ist mit seinen Gedanken bei Maddin, Bert und Hr. Barta-Leeb leiden noch an den Folgen der durchzechten Nacht. Beide erinnern sich nur noch schemenhaft daran, was nach der Namensänderung passiert ist. Auch Spangelina hat einen schlechten Tag erwischt. Nach einem langen Streit mit Michel am Silvesterabend sieht sie nur noch eine Möglichkeit die Sache geradezubiegen: Sie muss Savy die ganze Wahrheit erzählen – also lässt sie sich eine Spieldauer geben unter dem Vorwand, während des Sternsingens Krankenpflegerin bei Savy spielen zu wollen. Einzig Paddy hat einen Sahnetag, er glänzt wo er nur kann und lässt kein einziges Gegentor zu. Dummerweise tut es ihm sein Gegenüber gleich und kurz vor Ende der Verlängerung kassiert er doch noch eines… Mist.

Savy ist stocksauer. Dank seiner werten Reihenkollegin hat er nicht nur Ärger mit dem eifersüchtigen Michel, sondern liegt auch noch mit Fieber im Bett! Von wegen Gesundheit fürs neue Jahr… Jetzt hat er Hansis Aggressionsbewältigungstraining verpasst und kann nicht mit zu den Supataigas zum Sternsingen! Da er Mosi und Marty nicht quälen kann, lässt er seine miese Laune an Ersatzschwester Spangelina aus, die Savys Nörgelei allerdings gekonnt ignoriert. Schließlich nimmt sie sich ein Herz und gesteht Savy die ganze Wahrheit: Michel ist ihr älterer Bruder, mit dem sie sich vor Jahren zerstritten hat! Außerdem hat sie sich in Savy verliebt…

Andi traut seinen Augen nicht. Bei den Supataigas versagen seine Diecher total! Vor allem Flori und Schwester Ask versuchen mit voller Inbrunst das Sternsingen zu sabotieren und singen unglaublich falsch. Ist ein Einsing-Ritual des Chiefs schief gegangen? Als er diesen zur Rede stellen will, versucht Schwester Ask allerdings grade Flori einen Puck an den Kopf zu schießen, während alle anderen zu Adeste Fideles zuerst wie wild das Pogen anfangen und dann auch noch eine Wall of Death machen! Wenigstens versuchen Mosi und Eric zu retten was nicht mehr zu retten ist. Nach dem Spiel gibt es einen gehörigen Anschiss, nur für Mosi und Eric gibt’s Geschenke. Damit Mosi weiterhin hoch motiviert singt holt Andi seine Jugendliebe Jessica in den Diecherchor und Eric bekommt einen wunderschönen neuen Taktstab aus kanadischem Ahornholz geschenkt.

Was wird das neue Jahr den Diechern bringen? Wird Michel den Chief töten? Was hat Schwester Ask mit Savy beim Eisbaden angestellt? Heißt das ehemalige Frl. Pola jetzt Fr. Barta-Leeb? Werden Schwester Ask und Flori je wieder miteinander reden? Verkraftet Savy den Familienzuwachs? Singt Mosi Sopran?
9.1.10 23:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung