Waltraud und Mariechen reloaded

Eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtung der Geschehnisse rund um die Nürnberg Ice Tigers.

  Startseite
    Nürnberg 90473
    Tigerzahn - klingt komisch, ist aber so.
    Emergency Lockerroom - Die Notaufnahme
    Desperate Diechers - Die Telenovela
    Aus Loge 111
    Kaffeefahrten
    Am Rande der Bande...
  Über...
  Archiv
  Waltraud
  Waltrauds FSJ
  Mariechen
  Abonnieren
 


http://myblog.de/tigers

Gratis bloggen bei
myblog.de





Folge 3

Dr. Carter ist außer sich. Er hat seinen Kumpel Stefan gebeten für ihn ein wenig über Spüli zu recherchieren, schließlich ist ihm dieser noch was schuldig, da er ihm geholfen hatte Stefan Bruder Pillenmeier in einem Hilfsprogramm für junge Dealer unterzubringen. Stefan, der nach wie vor noch nicht wieder fit ist, ist dabei auf einen wichtigen Hinweis gestoßen. Beim Training hat er Spülis Spind durchwühlt und auf dessen Ausweis gesehen, dass Spüli nicht sein echter Name ist! In Wirklichkeit heißt er Ahren Carter! Dr. Carter ist nun vollkommen verwirrt und bringt gar nichts mehr auf die Reihe – warum diese ganze Heimlichtuerei mit dem Namen? Ist Spüli etwa mit ihm verwandt? Doch er hat nicht viel Zeit über diese Information nachzudenken, denn die Zeit der Rache ist gekommen, da er gegen Frankfurt seinen „alten Kumpel“ Marshall wieder sieht. Er revanchiert sich für seine Verletzung mit einem heftigen Check in die Bande, was den Doc zumindest für den Rest des Spiels unheimlich aufmuntert. Doch die Sache mit Spüli lässt sich nicht lange verdrängen. Beim Spiel gegen Mannheim will er mit seinem Ex-Freund Francois darüber reden, allerdings sitzt dieser verletzt auf der Tribüne. Dr. Carter lässt sich kurzerhand eine Spieldauer geben um so Zeit für ein Gespräch zu haben. Das Gespräch hilft ihm sehr, auch wenn ihm dadurch wieder klar wird, dass es damals ein Fehler war Francois gehen zu lassen. Außerdem erzählt ihm Francois, dass er mit Jame telefoniert hat, dem es in den USA nicht so gut geht, da er wieder ins Farmteam abgeschoben wurde und dort von seinen Kollegen ständig gefragt wird wo denn Sunipret liegt. Beim nächsten Spiel muss Dr. Carter durch die automatische Sperre zusehen und hat Zeit sich ein wenig mit Stefan auszutauschen, dem er als Dank für dessen Hilfe eine fesche selbst gestrickte Mütze schenkt.

Michel ist in Hochform, das bleibt nicht unbemerkt – seine Kollegen rätseln was sein Geheimnis ist. Dr. Carter hat sogar Ulmer – für ein Date - auf ihn angesetzt, der Michel angreift um ihn zu einem Geständnis zu zwingen, doch der Schiri greift schnell genug ein. Das McDonalds Essen gibt ihm so viel Energie, dass er seine phantastische Form mit einem gigantischen Alleingang in 5:3 Unterzahl gegen Mannheim krönt und auch in allen andern Partien Tore und Assists sammelt. Wenigstens lenkt ihn das alles von seinen privaten Problemen ab. Als ihm allerdings Savy erzählt, dass Dr. Carter ihm erzählt habe, dass es Jame nicht so gut geht, ist Michel ziemlich sauer. Warum meldet sich Jame nicht bei ihm und warum weiß Dr. Carter mehr von ihm als er?

Die Drillinge zicken sich gegenseitig immer häufiger an – Streitpunkt ist Spüli. Richy zeigt sich mal wieder von seiner langsamsten Seite und ist vollkommen unkonzentriert sobald er Spüli auf dem Eis sieht. Scotty, der mit Spüli sogar in einer Reihe spielen darf, gibt natürlich immer vor den anderen beiden damit an. Colly, dem das alles zu bunt wird, verbringt immer mehr Zeit mit seinem neuen Sturmpartner Flori. Er ist ganz froh über die Ablenkung, aber Richy ist so sauer auf ihn, dass er ihn im Spiel mit dem Puck abschießt. Jedenfalls funktioniert das Zusammenspiel mit Flori recht gut, doch der Abschluss scheitert immer ganz knapp. Die Situation eskaliert als Richy und Scotty einen Hamburger auf Flori ansetzen, der diesen brutal von hinten gegen den Kopf checkt.

Spüli hat seine Leistungen etwas runtergeschraubt, was ihm aber nur unnötigen Ärger mit dem Trainer einbrockt, da er angeblich nur noch lustlos über das Eis schleichen würde. Er weiß einfach nicht wie er mit der gesamten Situation umgehen soll und sucht Rat bei Dr. Dimi, der ihm rät nicht mehr nackt in der Kabine rumzulaufen. Spüli versteht nicht, was Dr. Dimi ihm damit sagen will und will sich deswegen an Dr. Carter wenden, der ihm aber auch sehr distanziert begegnet. Schließlich unterhält er sich mit seinem Kumpel Brownie, der ihm erklärt, dass alle nur so komisch sind, weil sie auf ihn so abfahren. Aus Dank gibt er Brownie ein paar Tipps zum Tore schießen, die er gegen Mannheim erfolgreich anwendet.

Dr. Dimi hat es nicht leicht, zuerst stört der Schiri bei den Starting Six seine Meditation, was ihn gegen Frankfurt aus der Ruhe bringt, dann wird er auch noch von der halben Mannschaft angezickt, weil sich seine Aussage über Spüli rumgesprochen hat. Immerhin hat er sich mit Paddy ausgesprochen, der trotz Konkurrenz zu seinem besten Kumpel im Team geworden ist. Auswärts teilen sie sich sogar mittlerweile das Zimmer seitdem sich Paddy mit Flori gestritten hat. Als er im Spiel gegen Köln vier Sekunden vor Schluss seinen Shut-Out versaut ist Paddy für ihn da und tröstet ihn. Aus Dankbarkeit bietet er Paddy sogar an beim Spiel gegen Wolfsburg für ihn das Tor zu räumen.

Wo hat Dr. Carter so gut Stricken gelernt? Warum redet Jame mit allen außer mit Michel? Wer schießt Colly als nächstes ab? Muss Spüli ab sofort im Badeanzug duschen? Wird Paddy Dr. Dimis Angebot annehmen?
5.10.07 22:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung