Waltraud und Mariechen reloaded

Eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtung der Geschehnisse rund um die Nürnberg Ice Tigers.

  Startseite
    Nürnberg 90473
    Tigerzahn - klingt komisch, ist aber so.
    Emergency Lockerroom - Die Notaufnahme
    Desperate Diechers - Die Telenovela
    Aus Loge 111
    Kaffeefahrten
    Am Rande der Bande...
  Über...
  Archiv
  Waltraud
  Waltrauds FSJ
  Mariechen
  Abonnieren
 


http://myblog.de/tigers

Gratis bloggen bei
myblog.de





Folge 7

Andi greift durch! Auf Anraten des Chiefs versucht er in Dummdoof das Rumgemecker wegen der Zimmeraufteilung zu vermeiden und lässt die Diecherbande gemeinsam in einem großen Zelt übernachten. Die Begeisterung hält sich in Grenzen, da der Chief mit seinem Schnarchen der ganzen Mannschaft den Schlaf raubt.

Hr. Barta ist außer sich. Seine Mutter hat angerufen und ihn zur Sau gemacht, dass er nicht immer auf seinem kleinen Bruder, seiner Ehefrau und seinem besten Freund Flori rumhacken soll. Wie kommt sie da nur drauf? Wütend stellt er Flori zur Rede, der ihn einfach nur auslacht. Beleidigt lädt er Bert auf einen Kaffee ein und erzählt ihm von den Mobbingvorwürfen.

Spangelina ist traurig. Sie ist verliebt, weiß aber nicht wie sie ihren Angebeteten am besten erobern kann. Ihr fällt nur einer ein, dem sie sich anvertrauen kann, doch der hat schon seit Jahren nicht mehr mit ihr geredet. Schweren Herzens versucht sie dennoch ihren großen Bruder zu erreichen, doch dieser legt sofort wieder auf, als er ihre Stimme erkennt. Enttäuscht ruft sie mal wieder ihren Mitbewohner Paule an, der sie allerdings anmault, dass sie auch einfach zu ihm ins andere Eck des Zelts kommen kann, wenn sie quatschen will. Beim Spiel ist sie unausgeschlafen und unkonzentriert. Als sie ganz fasziniert einem Düssi bei einer kunstvollen Pirouette zusieht, merkt sie zu spät, dass dieser auf ihren Schlittschuh zielt und so den Puck ins Tor lenkt.

Paddy ist in Topform. Als Einziger konnte er beim Geschnarche des Chiefs schlafen und ist deshalb beim Training um Nummern besser als der übermüdete Siggi, was ihm den Platz im Tor fürs Spiel sichert. Natürlich vollbringt er eine Heldentat nach der anderen und ist nicht zu stoppen. Als allerdings das dicke hässliche Kind auf ihn drauf fällt, ist Paddy so traumatisiert (er muss ständig nachdenken, welche Schönheitsbehandlung da überhaupt noch helfen kann), dass er vor Schreck doch ein paar Tore kassiert. Aus Frust lässt er sich auf der Rückfahrt auf ein paar Runden Kaffee-Wodka-RedBull mit Siggi ein.

Schwester Ask hat einen Masterplan. Sie ist zwar vollkommen übernächtigt, aber für ihre Nervenschonung hat sie sich für das Spiel etwas ganz tolles ausgedacht. Sie behauptet einfach, dass sie auch zu den Leebs gehört, vielleicht muss sie dann nicht mit Nörgelsavy und Phlegmaflori in die Reihe. Die Düssikommentatoren hat sie mit ihrem Trick schnell überzeugt, aber die Indianer und Hr. Barta durchschauen ihren Plan sofort. Die Größe hat sie verraten.

Der Chief hat einen Ruf zu verteidigen. Der Meister der aerodynamischen Körperform muss beweisen, dass das dicke hässliche Kind einfach nichts drauf hat. Gut ausgeruht stellt er sich dem Duell und hat im ersten Drittel die Oberhand. Doch dummerweise ist er im zweiten Drittel etwas verwirrt, als Schwester Leeb mit ihm aufs Eis will – will denn plötzlich jeder Indianer sein? Abgelenkt durch die skandinavische Squaw kassiert er eine dumme Strafe, die das dicke Kind eiskalt zum Tor nutzt. Andi rastet auf der Bank aus und beschwert sich beim Schiri, dass das dicke Kind einfach zu hässlich ist und Paddy mit seiner Hässlichkeit abgelenkt hat. Doch es hilft alles nichts, der Schiri will ihm einfach kein verspiegeltes Vollvisier aufsetzen und das hässliche Kind macht noch ein weiteres Tor.

Savy ist nervös. Das nächste Aufeinandertreffen mit Michel ist in greifbarer Nähe und er ist sich noch immer nicht sicher, ob er der Beziehung eine zweite Chance geben will. Er versucht sich zwar auf das Spiel gegen das dicke Kind und seine dummen Freunde zu konzentrieren, aber eigentlich kreisen seine Gedanken nur um Michel. Wütend versucht er sich mit ein paar Schlagschüssen abzureagieren, doch dabei kommt nichts Zählbares raus und das Plexiglas will auch nicht kaputt gehen. Als dann auch noch Schwester Ask vor Erschöpfung nicht mehr spielen kann und Flori lieber Dates mit Düssis ausmacht um Hr. Barta auf die Palme zu bringen, gibt sich Savy geschlagen und kümmert sich ein wenig um Azubi Fischi. Wenigstens kann er sich über ein hervorragendes Spiel seines Musterschülers Mosi freuen.

Gehen die Diecher ab sofort immer zelten? Ist Bert Hr. Bartas nächstes Mobbingopfer? Für wen schlägt Spangelinas Herz? Warum konnte Paddy als Einziger schlafen? Kommt Schwester Ask je zur Ruhe? Ist der Chief doch nicht aerodynamisch? Wird Savy sich nun nur noch um die Kleinen kümmern?
Mariechen am 15.10.09 12:53


Werbung


Folge 6

Savy ist glücklich. In seiner Rolle als Regieassistent und Gitarrenlehrer geht er voll auf. Als ihn auch noch Swany anruft und verkündet, dass er nach reiflicher Überlegung Marty als Prinzen besetzt hat, freut sich Savy und erarbeitet ihm sofort einen stressigen Probenplan. Die Proben laufen hervorragend: Schorsch tankt Selbstbewusstsein und ist von seinem Liebeskummer abgelenkt, Mosi ist ein wahrer Musterschüler und auch Marty ist hochmotiviert. Ärgerlich sind nur die ständigen Unterbrechungen, weil Hr. Barta und Flori sich nie einigen können, wer die Königin spielt. Petr schlägt vor abzustimmen wer als erstes darf und somit wird Hr. Barta einstimmig zur Erstbesetzung gewählt. Flori fühlt sich gemobbt und beschließt beleidigt sich bei der Lindenstraße zu bewerben – tatsächlich darf er probeweise mit Mutter Beimer bei einer Anti-Mobbing-Kampagne modeln, wo er auf Hr. Bartas Bruder trifft!

Hr. Barta ist sauer. Endlich hat er ein wenig Ruhe vor seiner Frau, schon fängt Flori an einen auf Diva zu machen. Wenigstens haben ihn die Indianerbrüder lieb. Schorsch und Bert nehmen ihn sogar vor dem Chief in Schutz, als er wieder rummeckert, dass Hr. Bartas Schlittschuhstil Manitu verärgert. Bert lädt ihn zum Trost zum geheimen Pre-Game-Kaffeekränzchen mit Siggi ein. In der heiteren Gesprächsrunde erzählt Hr. Barta den Beiden vom seltsamen Anruf seiner Frau und dass er sie seitdem nicht erreichen kann. Er hat Angst, dass sie Probleme mit der Mafia hat. Bert bietet seine Hilfe an beim Besuch in der Löwensauna Fr. Barta auf den Zahn zu fühlen, schließlich gehört Hr. Barta ja schon fast zum Indianerstamm.

Der Chief feiert einen Erfolg! Er hat Andi überzeugt, dass das Hypnoselicht den Diechern helfen kann. Bereits beim Aufwärmen erklärt er Savy ganz genau, wie das Licht die Konzentration der Gegner schwächen soll und lästert darüber, dass keiner der Datschis eine Rolle in Swanys Revue erobert hat. Dummerweise bekommen die Schmusepanther das Geläster mit und schwören Rache an den überheblichen Diechern. Vor allem Mosi muss beim Spiel viel einstecken, doch auch Prinz Marty macht schmerzhafte Begegnungen mit den Schwaben. Am schlimmsten trifft es Nassy, den ein aufwärts zählender Zwangsneurotiker am Knie trifft, bevor er sich an Hr. Barta vergreift.

Schwester Ask hat einen Spezialauftrag vom Doc. Da sein Swanylein mit der Revue Erfolg haben soll, müssen die Darsteller topfit sein. Dr. Carter ordnet die bestmögliche medizinische Versorgung für alle Darsteller und die Regieassistenten Petr und Savy an. Die fabelhaft fürsorgliche Färöerin stürzt sich sofort gewissenhaft in ihre Arbeit und nimmt übereifrig nach jedem Training eine gründliche Untersuchung ihrer V.I.P.-Patienten vor. Diese sind so begeistert von der Rundumbetreuung, dass sie Paddy als Aushilfe anheuert. Dieser ist nun zuständig für die oben ohne Wellnessmassagen. Mit dem Spiel wird der Stess schlimmer: Bereits beim Aufwärmen gerät sie in Panik, da Savy seine Schüler überstrapaziert. Glücklicherweise zeigt das harte Training erste Erfolge und Mosi setzt Savys Attacke endlich was entgegen. Auch Marty lässt sich nicht von Savy umschmeißen – der Lehrer ist stolz! Damit Schwester Ask vor dem Spiel noch mal alle durchchecken kann, verlässt sie beim Aufwärmen bald das Eis und bittet Paddy und Siggi ein Auge auf Savy zu haben, damit dieser nicht wieder deprimiert ist, weil keiner mit ihm auf dem Eis bleibt. Nach getaner Arbeit steht dummerweise noch das Spiel an, doch die Schwester für alle Fälle ist total übermüdet von ihrem unermüdlichen Einsatz. Ständig fällt sie hin oder lässt ihren Schläger fallen – doch es kommt noch schlimmer: Andi hat Savy zu ihr und Flori in die Reihe gesteckt und der ist mal wieder unzufrieden mit der Gesamtsituation (er hatte beantragt mit Prinz Marty zu arbeiten), also muss sie sich sein Gemecker antun. Außerdem sind die Schmusepantherchen dank des Chiefs auf Konfrontationskurs und versuchen Schwester Ask ständig wehzutun.

Schorsch ist verwirrt. Vor dem Spiel kommt sein Bruder vollkommen überdreht mit Siggi und Hr. Barta im Arm in die Kabine geschlendert und verlangt vom Chief die Beiden in den Indianerstamm aufzunehmen! Allerdings reicht die Aufmerksamkeitsspanne der Beiden Indianeranwärter nicht um der Erklärung der Aufnahmeregularien zu folgen. Siggi ist zu sehr damit beschäftigt Paddy beim Massieren zu beobachten und Hr. Barta muss dringend Flori anschreien. Das seltsame Verhalten seines Bruders macht Schorsch stutzig und er beschließt seinem Bruder den ganzen Abend nicht mehr von der Seite zu weichen. Beim Spiel erweist sich das als äußerst praktisch, beide Brüder können je ein wunderschönes Tor schießen. Der Chief allerdings ärgert sich wieder über Hr. Barta, der sich total mit dem gegnerischen Torwart verhakt und über diverse andere Kätzchen stolpert. Er selbst profitiert übrigens voll von seinem Hypnoselicht, er schießt ein Tor und wird auch noch zum besten Spieler gewählt, was die anderen Diecher überrascht.

Siggi leidet. Die Kaffeekränzchen mit Bert machen ihm unheimlich Spaß, aber irgendwie hat er nebenbei was mit Petr am Laufen und eigentlich ist er doch in Paddy verliebt. Immer wieder versucht er beim Spiel mit Paddy Blickkontakt aufzunehmen und nutzt jede Möglichkeit an die Bank zu fahren und sich von ihm Stylingtipps zu holen. Dummerweise raubt ihm das die Konzentration. Er kassiert fünf Tore und hält keinen einzigen Penalty. Der sonst so fröhliche Siggi ist so deprimiert, dass er nicht mal den Fans winkt. Zum Glück ist er nach dem Spiel mit Bert verabredet, der Dank einer Sonderprobe für „Swany’s Lake“ sturmfrei hat.

Savy ist beunruhigt. Einerseits läuft es mit seinen Schülern unheimlich gut, andererseits kann er in letzter Zeit bei Andi nie seinen Willen durchsetzen – egal wie sehr er böse schaut oder schmollt. Jetzt darf er sich nach dem unheimlich motivierenden Aufwärmen mit einer im Halbschlaf übers Eis schlitternden Isländerin und einem schmollenden Phlegmatiker rumärgern – nie steht einer von Beiden da, wo er seinen blinden Pass hinschickt. Sauer erklärt er Ricky seine missliche Lage, aber der hört ihm gar nicht zu. Außerdem ist er genervt, dass immer häufiger Spangelina mit ihm auf dem Eis ist und er immer wieder an Michel erinnert wird. Ihr Spielstil wird dem seines Ex immer ähnlicher, das ist gruselig. Sie stolpert sogar schon genauso ungeschickt über ihren Schnürsenkel und spielt ähnlich schöne Pässe zu Savy. Als sie einen Schläger ins Gesicht bekommt, hat er sogar ein wenig Mitleid. Doch es gibt auch Grund zur Freude: Sein Kumpel Petr macht ein wunderhübsches Tor. Savy freut sich für ihn, aber seine eigene Reihe regt ihn auf, also beschließt er einfach mal selbst zu schießen – und schon ist das Ding drin! Als er plötzlich mitbekommt, dass sein alter Kumpel Ullllliiiiiiiiiiiiiii auch so schöne Pässe wie er spielen kann, will er ihn sofort überreden wieder zu den Diechern zu kommen, doch der lässt ihn abblitzen. Beleidigt haut Savy auf den Puck und macht eine Scheibe kaputt – er ahnt jetzt schon, dass das wieder von seinem Gehalt abgezogen wird…

Fühlt sich Hr. Bartas Bruder etwa auch von Hr. Barta gemobbt? Macht Bert auch Hr. Barta abhängig vom koffeinhaltigen Heißgetränk? Reißt der Chief noch alle ins Verderben? Wie lange hält Schwester Ask den Stress aus? Kann der Chief mit seinem Hypnoselicht alle überzeugen, dass er dünn ist? Was sagt eigentlich Petr zu Siggis ausschweifendem Lebensstil? Ist Savy überhaupt mal mit der Gesamtsituation zufrieden?
Mariechen am 15.10.09 12:53


Was in der Zwischenzeit geschah:

-Swany hat sein Casting für seine Show „Swany’s Lake“ vorgelegt und dazu Starjuror Sergio eingeladen.
-Savy’s Schüler Mosi ergattert tatsächlich die Doppelrolle der Odette bzw. Odile. Ob Savy Sergio mit Essen bestochen hat?
-Bei den regelmäßigen Kaffeekränzchen von Siggi und Bert kommt es immer öfter zu Zärtlichkeiten. Entwickeln die beiden Gefühle für einander?
-Flori wirft Herrn Barta vor ihn nur zu benutzen um seine Frau zu demütigen. Den lautstarken Streit deuten Swany als freiwillige Meldung für die Rolle der Königin und beruft die beiden zu Haupt- und Zweitbesetzung. Löst das einen Machtkampf aus?
-Die Diecherkinder kämpfen fleißig um die Rolle des bösen Baron Rotbart und kassieren viele Strafen. Am Ende fällt die Rolle dann aber erstaunlicher Weise Schorsch zu. Warum nur?
-Die Diecher schlagen die Brathähnchen mit 6:2

-Die Diecher rätseln: Irgendwas auf dem Oktoberfest muss Cespi verärgert haben, denn dieser beschließt das Team zu verlassen und lieber Pinguin zu spielen.
-Nikolai Valuev kommt vorbei um Schorsch zu erklären wie man böse schaut.
-Wie immer gibt es Streit um die Zimmeraufteilung in Frankfurt. Aber warum will Schwester Ask unbedingt alleine in ein Zimmer und mit wem telefoniert Spangelina schon wieder.
-Herr Barta will nichts mit Flori zu tun haben und wohnt bei seinem Bruder. Nacht ereilt ihn ein Anruf von seiner Frau, die ganz aufgelöst undeutliche Sätze stammelt. Was ist nur passiert?
-Die Beautybehandlungen die Paddy liebevoll für sein Team vorbereitet hat wurden sabotiert. Am Abend sehen alle Spieler krank aus und fühlen sich auch so. Also verlieren sie gegen die Kühlschränke. Ob der böse Barta dahinter steckt?

-Die neuen Fandriggos sind immer noch nicht da! Hat Michel etwas damit zu tun?
-Der dümmste Check der Welt versucht sich an die Dicher ran zu machen. Als diese ihn allerdings abblitzen lassen klaut er ihnen 5 Tore.
-Herr Barta wird unsanft auf Paddy geschubst, worauf dieser ein Tor kassiert.
-Der Chief hatte ein Hypnoselicht in der Arena angebracht. Andi muss sehr lange auf den alten Indianer einreden damit er es zu Spielbeginn abstellt. Aber dem Chief scheints trotzdem geholfen zu haben. Er legt ein Tempo an den Tag das einige Diecher staunen lässt.
-Nimmt Bert eigentlich immer noch Gitarrenstunden?
-Was hat Schwester Ask mit den Fandriggos zu tun?
Waltrauds FSJ am 8.10.09 15:57


Folge 5

Andi und seine kleine Trainer-WG sind in nächtelangen Diskussionen zur Erkenntnis gekommen, dass den Diechern mit ihrem Konzentrationsproblem nur noch einer helfen kann: Maddin, die Diecherlegende schlechthin. Als Andi nach dem Sieg gegen die Löwen verkündet, dass sie den Neu-Pinguinzüchter in den Niederlanden besuchen werden, ist die Freude gigantisch – außer bei Schorsch. Dieser ist noch immer nicht über seine Trennung von Maddin hinweg. Als er bei seinem Bruder sein Herz ausschütten will, hört ihm dieser nicht zu. Beleidigt fordert Schorsch ein Einzelzimmer für die Auswärtsfahrt.

Savy ist nicht begeistert. Im Hotel muss er schon wieder mit Spangelina ins Zimmer, weil sich Andi in den Kopf gesetzt hat, dass Beide seit dem gemeinsamen Flug die superbesten Freunde sind. Zum Glück gesellt sich Bert zu den Beiden, da sein Bruder ihn aus dem gemeinsamen Zimmer ausgesperrt hat. Es wird ein koffeinhaltiger Abend und Bert berichtet den Beiden von seinem Ausrutscher mit Siggi. Als Spangelina plötzlich einen unheimlich wichtigen Anruf auf dem Handy erhält und den Raum verlässt, erzählt Savy seinem Kumpel Bert von dem Liebesbrief, den Michel ihm nach dem Spiel gegeben hat. Er ist sich nicht sicher, ob es nicht doch noch mal mit ihm versuchen soll.

Siggi ist fertig. Es nagt an ihm, dass Paddy ihn einfach nie versteht. Die Nummer mit Bert macht die Sache natürlich auch nicht besser, also vertraut er sich seinem besten Kumpel Petr an. Ein paar Kaffee-Wodka-RedBulls später ist die Stimmung der Beiden ziemlich ausgelassen und eins kommt zum anderen. Als Siggi am nächsten Morgen in Petrs Armen aufwacht, ist er noch verwirrter als vorher.

Hr. Barta ist stocksauer auf seine Frau. Die ständigen Eifersuchtsdramen und Vasendemolationen gehen ihm gehörig auf die Nerven. Demonstrativ teilt er sich mit Flori das Zimmer, nicht ohne einen lautstarken Anruf bei seiner Frau zu tätigen und ihr schöne Grüße von ihm auszurichten. Plötzlich steht Schwester Ask vor der Tür, die nach dem Rechten sehen will, weil ihre Nachbarn so laut sind und ihr Zwangs-Zimmergenosse Paddy grade eine Gurkenmaske trägt und nicht nach seinem Bruder sehen kann. Flori klärt die besorgte Schwester darüber auf, dass das bei Hr. Barta normale Zimmerlautstärke ist und schenkt ihr ein charmantes Lächeln zum Abschied. Warum macht er das nur? Schwester Ask kehrt verwirrt zurück zu Paddy und quetscht ihn über seinen seltsamen Bruder aus.

Bert ist verwirrt. Was war das im Kämmerchen mit Siggi? Normal ist es ja ein Quickie in der Drittelpause nicht seine Art, aber irgendwie ist es einfach passiert. Doch jetzt wacht er auch noch im Doppelbett mit Savy und Spangelina im Arm auf und kann sich beim besten Willen nicht mehr erinnern was nach dem dritten Liter Kaffee passiert ist. Er weiß nur noch, dass er Savy wegen Michel getröstet hat und Spangelina nach ihrem Telefonat auch sehr niedergeschlagen war. Doch was war dann? Beim Frühstück versucht er unauffällig was aus Savy herauszukriegen, doch der gibt sich ziemlich einsilbig.

Schorsch ist nervös. Er hat sich in den Kopf gesetzt Maddin auf dem Eis zu zeigen, dass er wunderbar ohne ihn auskommt. Und tatsächlich: Nach langer Durststrecke trifft er endlich das Tor wieder – nach einer schönen Vorlage des hochmotivierten Hr. Bartas und seines Bruders. Ansonsten verhält sich sein kleiner Bruder allerdings recht komisch, er wird doch nicht heimlich Kaffee getrunken haben?

Savy ist verwundert. Petr trumpft total auf und schießt sogar ein Tor, das auch von den Gegnern gefeiert wird. So ausgelassen hat er seinen Sturmpartner schon lange nicht erlebt. Das steckt sogar Mosi an, der ein weiteres Tor für die Reihe nachlegt. Hochmotiviert will Savy natürlich auch treffen, schießt aber am leeren Tor vorbei.

Siggi ist glücklich, er darf im Tor stehen. Die beste Ablenkung von seinen Problemen. Er macht ein phantastisches Spiel und winkt vor lauter Freude ständig den Fans zu. Nach dem Spiel ist er total überschwänglich und singt die ganze Rückfahrt tschechische Sauflieder. Der Rest des Teams beschließt Siggi beim geplanten Besuch des Oktoberfests auszusetzen.

Savy wittert eine Verschwörung! Der schweizer Tanzzwerg DJ Bobo stellt sich bei den Diechern vor und plant außerdem ein Konkurrenzprogramm zu „Swany’s Lake“! Empört ruft er seinen Psychologen an und erzählt ihm von dem Skandal. Swany handelt sofort und verschiebt das Casting für seine Show auf kommenden Sonntag. Savy verschärft sofort das Trainingsprogramm für seinen Schützling Mosi. Swanys Show wirft noch weiter seine Schatten voraus. Für das große Casting hat sich der Königsdiecher Sergio höchstpersönlich für die Jury angesagt. Doch im Vorfeld bahnt sich ein weiterer Skandal an: Ein ukrainischer Riese hat dem Chief das Trikot gestohlen und will auch am Casting teilnehmen. Zum Glück kann Lenzi die Situation retten.

Paddy und Petr haben Geburtstag! Zur Feier des Tages gibt’s einen Diecherausflug zum Oktoberfest nach München. Ausgelassen wird getrunken und gefeiert. Am Ende des Abends hat der Chief jedem, der es nicht hören wollte, seine Theorien über Schwester Ask erzählt, Bert ist mit Siggi spurlos verschollen, Flori kuschelt mit Hr. Barta, Paddy hängt am Handy und telefoniert stundenlang mit Spüli, Schorsch sucht seinen Bruder, Spangelina himmelt Savy an und Schwester Ask erzählt von ihrer Kindheit in Skagen. Der Ausflug zeigt für die Trainer-WG den gewünschten Effekt: Alle sind sich näher gekommen – manche vielleicht zu nah?

Kann Maddin die Diecher retten? Mit wem telefoniert Spangelina? Wen wird Siggi noch alles flachlegen? Was erzählt Paddy über seinen Bruder? Was ist nach dem dritten Liter Kaffee passiert? Kommt Schorsch hinter Berts Geheimnis? Wird Savy je wieder das Tor treffen? Stand Siggi in Holland unter Drogen? Kann Mosi eine Rolle in Swanys Revue erlangen? Wird Schwester Asks Schwindel auffliegen?
Mariechen am 27.9.09 00:02


Folge 4

Wieder Besuch für Herrn Barta. Das Chaos, welches sein Brüderchen hinterlassen hatte ist noch nicht einmal annähernd beseitigt und schon steht die Ankunft seiner Gattin bevor. Gott sei Dank ist Flori sofort zur Stelle und hilft seinem guten Freund gerne beim Aufräumen. Bestens gelaunt und hoch motiviert machen sich die beiden sofort an die Arbeit, sodass sie nach nur wenigen Stunden in einer tiptop sauberen Wohnung stehen. Das muss natürlich gefeiert werden! Und somit führt der nächste Weg die beiden Diecher direkt zur nächsten Tankstelle wo sie sich mit einem Familienvorrat an Bier, Schnaps und Wein eindecken.

Savy ist genervt. Seit Michels Anruf ist ihm wieder klar, wie sehr er seine kleine grüne Nervensäge vermisst. Er kann Nachts nicht mehr schlafen, nichts mehr essen und außerdem ist seine Gitarre verstimmt. Wie soll er so arbeiten können? Um sich abzulenken versucht er noch ein paar seiner Kollegen zum Gitarrenunterricht zu überzeugen. Bei Marty hat er sogar Erfolg, zwar leiden seine Ohren unter dem Anfänger, aber wenigstens ist der neue Schüler nicht gar so aggressiv wie der unter Koffeinentzug leidende Bert.

Siggi wird einfach nicht schlau aus Paddy. Zwar übt er Tag und Nacht Deutsch mit Petr und Anschi, aber er versteht immer das Wesentliche nicht, wenn Paddy was zu ihm sagt. Dabei würde er ihn so gerne näher kennen lernen, schließlich scheint er ein ebenso heiterer Geselle zu sein wie er selbst. Als er mit ihm ein Date für nach dem Spiel gegen Frankfurt ausmachen will, versteht Paddy dummerweise, dass er gegen Frankfurt nicht spielen will. Nun muss Siggi das Spiel von der Bank aus beobachten…

Als Frau Barta ihre Wohnungstür öffnet trifft sie fast der Schlag. Das ganze Wohnzimmer ist mit leeren und halb vollen Alkoholflaschen gefüllt und mitten drinnen liegen ihr Mann und sein „Freund“ Flori und schlafen friedlich. Beleidigt ob dem ihr unwürdigen Empfang verlässt Frau Barta umgehend - aber nicht ohne noch eine Vase zu zerwerfen - das Haus.

Michel ist nervös. Es war ein Fehler Savy anzurufen, das ist ihm jetzt auch klar, nachdem ihn Swany beim Spiel gegen Iserlohn ununterbrochen ins Gewissen geredet hat. Eric ist zwar wieder da, aber der hat wenig Verständnis für Michels Angst vor dem Spiel gegen seine Diecher. Als er in der alten Heimat den Bus verlässt, fällt sein Blick als erstes auf Savy, der grade genervt darauf wartet, dass endlich die alte Trödelliese Fr. Anschi in die Kabine geht, damit er auch ja der Letzte beim Umziehen ist. Als er ihm unsicher zulächelt, erntet er nur einen mürrischen Blick. Auch beim Aufwärmen versucht Michel erst vergeblich ein Lächeln von Savy zu bekommen, da sich dieser immer wieder wegdreht, wenn sich ihre Blicke kreuzen. Michel ist darüber so traurig, dass ihn ein Mitspieler aus Mitleid in den Arm nimmt und tröstet. Savy hingegen lässt seine Wut ein wenig an seinem neuen Lieblingsschüler Marty aus, der fällt wenigstens nicht immer um, wenn er ihn checkt und tut so, als obs ihm Spaß macht. Als er sich wieder etwas abreagiert hat, beschließt Savy auf Michel zuzugehen und lässt an der Mittellinie einen bösen Kommentar über den Chief ab. Das Eis ist gebrochen und Beide gehen etwas besser gelaunt in das Spiel.


Siggi ärgert sich, dass er jetzt auf der Ersatzbank sitzen muss, während Paddy im Tor eine Glanzleistung hinlegt. In der Drittelpause braucht er dringend ein wenig Kaffee-Wodka-RedBull und sucht noch mal in Kalles Kämmerchen ob nicht doch noch was zu finden ist. Dabei entdeckt er eine Kaffeemaschine, die hier das letzte Mal noch nicht gestanden hat. Sehr seltsam. Plötzlich stolpert der zittrige Bert zu ihm in das Kämmerchen, der schockiert ist, dass jemand seinen geheimen Kaffeevorrat entdeckt hat. Bert bittet Siggi, niemandem von der Kaffeemaschine zu erzählen. Dieser willigt ein, unter der Bedingung, dass er ihm beim Drittelpausenkaffee Gesellschaft leistet. Im Koffeinrausch vergessen die Beiden schnell die Zeit und jede Hemmung…

Schwester Ask ist unzufrieden. Plötzlich flirtet Flori nicht mehr mit ihr und klebt wieder an Hr. Barta. Gut, soooooo toll fand sie Flori ja gar nicht, aber so ein kleiner Flirt fürs Ego ist immer gut. Mürrisch verrichtet sie ihre Arbeit und fällt nicht weiter auf. Immerhin hat Floris Bruder Paddy immer wieder ein aufmunterndes Wort für sie, wenn sie an seinem Kasten vorbeifährt.

Savy ist beim Spiel viel zu sehr abgelenkt von Michels Anwesenheit. Immer wenn er ihn sieht, muss er an die schöne, aber stressige, Zeit mit ihm denken. Als Michel ihn plötzlich neben dem Tor umschubbst, kann er ihm gar nicht böse sein, weil er ihm ansieht, dass er sich selbst für diese Aktion schämt. Allerdings kommt einer von Michels Kollegen auch auf die Idee ihn anzugreifen, doch Michel geht dazwischen und versucht seinen Kollegen möglichst unauffällig von Savy wegzuziehen. Auf der Bank macht ihm Eric allerdings eine Szene, was dazu führt, dass er vor Wut ein Tor schießt, damit es nicht so aussieht, als ob er absichtlich schlecht spielt. Beim Shakehands freut sich Michel die ganzen alten Kollegen zutexten zu können und fällt Savy sogar vor lauter Wiedersehensfreude um den Hals. Zwar zieht er den Unmut der Kollegen hinter sich auf sich, aber eine Aussprache mit seinem Ex ist in diesem Moment einfach wichtiger.

Beim Spiel verhält sich Frau Barta immer noch sehr abweisend ihrem Mann gegenüber. Na gut, wenn sie Streit haben will kann sie ihn haben. Und lauter schreien kann er sowieso! Und scheinbar auch besser Eishockeyspielen, denn während seine Frau nur durch ihren kurzen Besuch auf der Strafbank auffällt schießt er in Zusammenarbeit mit Flori ein wunderschönes Tor und eröffnet somit den Siegeszug der Diecher. Nach dem Spiel rast Frau Barta voller Zorn in die gemeinsame Wohnung und verriegelt die Tür, sodass ihr Mann gezwungenermaßen bei Flori übernachten muss.

Ist Flori putzwütig? Wen wird Savy noch alles zum Stargitarristen machen? Ist Fr. Anschi eine gute Deutschlehrerin? Wann wird Herr Barta sich endlich Plastikvasen zulegen? Ist Marty genauso stabil wie der Doc? Bringt die Sucht Siggi und Bert zusammen? Kommt Schwester Ask über Flori hinweg? Was haben Michel und Savy zu besprechen? Wird Frau Barta ihren Mann in Floris Arme treiben?
Waltrauds FSJ & Mariechen am 25.9.09 19:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung