Waltraud und Mariechen reloaded

Eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtung der Geschehnisse rund um die Nürnberg Ice Tigers.

  Startseite
    Nürnberg 90473
    Tigerzahn - klingt komisch, ist aber so.
    Emergency Lockerroom - Die Notaufnahme
    Desperate Diechers - Die Telenovela
    Aus Loge 111
    Kaffeefahrten
    Am Rande der Bande...
  Über...
  Archiv
  Waltraud
  Waltrauds FSJ
  Mariechen
  Abonnieren
 


http://myblog.de/tigers

Gratis bloggen bei
myblog.de





Folge 12

Bert hat eine grandiose Idee. Als er nach dem Spiel gegen die bayrischen Schmusekätzchen mit Siggi ein Anti-Frust-Kaffeekränzchen abhält, weiß er was müde Diecher wieder munter macht: Eine kleine Party! Also lädt er seine Kollegen zur Feier in die Rofa ein – dummerweise haben Fans und Presse Wind davon bekommen und stören das Frustsaufen. Auch der komische Plüschtiger ist dabei und will den Chief töten – Bert sucht lieber das Weite. Er trifft auf Reihenkollege Hr. Barta, der von der Presse belagert wird. Eigentlich will er sich grade über das kollektive Misstrauen gegenüber seines Laufstils auskotzen, aber als er Bert sieht, behauptet er lieber, dass der Teamgeist stimmt und sie nun in zahlreichen Meetings beschlossen haben eine Runde zu GLAUBEN!, weil das in der Vizemeistersaison so toll funktioniert hat.

Andi ist besorgt. Es steht ein kleiner Diecherausflug an und es gibt wieder Streit um die Zimmereinteilung. Auf dem Weg in Swanys ländliches Therapiezentrum lässt er Lenzi auf den Tisch hauen und die zankenden Kinder wieder zur Vernunft bringen – er verbietet Witze und laute Musik. Wenigstens sind sich Schwester Ask und Flori einig, dass sie sich das Zimmer teilen – schließlich muss die Krankenpflegerin eifrig alle 10 Minuten die Vitalzeichen ihres Patienten gewissenhaft prüfen. Hr. Barta kann darüber nur hämisch lachen.

Savy ist im Stress. Er telefoniert die ganze Fahrt über mit Michel, der eifrig damit beschäftigt ist die Planungen für die Hochzeit voranzutreiben. Während die Beiden über die Auswahl der Trauzeugen rumstreiten (Savy will Dr. Carter und Swany, während Michel auf Jame besteht), bemerkt er nicht, dass sich Spangelina schon wieder den Platz in seinem Zimmer gesichert hat.

Swany ist nervös. Savy und Petr kommen mit ihren Schützlingen zum Spezialtraining vorbei. Als die Diecher in seinem Therapiezentrum eintreffen, ist er verwundert, da ihn der Chief freudestrahlend begrüßt und berichtet, dass er nun endlich die Lösung des Problems der Diecher gefunden hat. Neben Mentaltraining bei Swany auf dem Bauernhof will er nämlich die Novembergeister beschworen, da er in den fallenden Ahornblättern gelesen hat, dass es nun für die Diecher steil aufwärts gehen wird. Swany ist skeptisch und denkt sich, dass der Chief dringend mit dem bewusstseinserweiternden Kräutertee aufhören sollte…

Andi ist unruhig. Das seltsame grüne Licht in der Trikotkiste lässt ihm keine Ruhe. Er will den Chief zur Rede stellen und hat den Karton mit nach Iserlohn genommen. Als er die Indianer nach der Ankunft im Tipi besucht, reagiert der Chief verwundert und behauptet nichts von einem grünen Licht zu wissen. Während Bert spekuliert, dass in der Kiste Kryptonit ist, vermutet Schorsch, dass Michel vielleicht sein Nachtlicht in der Arena vergessen hat.

Spangelina ist schlecht gelaunt. Zwar hat sie es wieder geschafft mit Savy ins Zimmer zu kommen, aber dieser hängt nur noch am Handy und diskutiert über die Nachteile neongrüner Tischdekoration. Dabei muss sie ihm doch ganz dringend die Wahrheit über seinen Verlobten erzählen! Beleidigt ruft sie Paule im Nachbarzimmer an, der hört ihr wenigstens zu.

Hr. Barta hat viel zu tun. Nachdem seine Frau mal wieder nicht mit ihm spricht und Flori mit seiner Krankenschwester rummacht, bleiben ihm nur noch seine indianischen Freunde. Während ihn Bert heimlich immer wieder zum Kaffee einlädt, erklärt Schorsch ihm aufopferungsvoll die Geheimnisse ihrer indianischen Kultur. Der Chief hingegen findet sich zwar mit Hr. Bartas Interesse fürs Indianerleben ab, traut dessen Laufstil aber noch immer nicht. Dennoch wagen die vier gemeinsam ein Ritual um den GLAUBEN!!! zu stärken. Hr. Barta ist begeistert vom esoterischen Firlefanz, dennoch riecht Berts Tasse bewusstseinserweiternden Tees verdächtig nach Kaffee.

Mosi kann nicht mehr. Seit Wochen wird er von Savy Tag und Nacht über das Eis gescheucht und wenn Savy grade mit Michel telefoniert übernimmt Petr diesen Job. Jetzt soll er auch noch bei Swany vortanzen, der an seinen Drehungen rummäkelt. Prinz Henry ist eher begeistert von der Trainingseinheit, da er für seine natürliche Eleganz eine Menge Lob einstreicht. Auch von Hr. Barta ist Swany unglaublich angetan, mit dieser lauten Stimme hört ihn sogar die taube Oma in der letzten Reihe! Doch neben der Probe hat Swany noch etwas anderes zu erledigen: Er hat vom Doc erfahren, dass Jame und Francois sich vor ein paar Wochen verlobt haben und er glaubt, dass Michels seinen Antrag nur deswegen gemacht hat – doch wie bringt er das Savy bei?

Andi ist zufrieden. Zwar hat er das Rätsel um das grüne Licht noch nicht lösen können, aber bisher läuft das Mentaltraining bei Swany ziemlich gut. Der Psychologe nimmt sich für die einzelnen Spieler viel Zeit und unterhält sich recht lange mit Sorgenkind Savy. Allerdings scheint dieser mit Swanys Analyse nicht einverstanden zu sein und haut einfach einen Mitarbeiter des Therapiezentrums um! Andi ist schockiert und will ihn zur Rede stellen, doch sein mürrischer Schützling verkündet ihm nur, dass er auf Grund familiärer Probleme zwei Wochen „Urlaub“ braucht.

Hilft Frustsaufen und GLAUBEN!!! den Diechern noch? Bringt Lenzi die Kinder wieder zur Vernunft? Muss sich Savy zwischen dem Doc und Swany entscheiden? Kann der Chief den Oktoberfluch brechen? Wer schmuggelt Kryptonit in die Arena? Was weiß Spangelina über Michel? Wann ist Hr. Barta endlich ein richtiger Indianer? Gibt Mosi seine Rolle freiwillig ab? Was hat Savy vor?
Mariechen am 19.11.09 17:53


Werbung


Folge 11

Savy und Michel werden heiraten! Zwar ist Savy noch ein bisschen unsicher, aber no risk, no fun! Nun stehen große Vorbereitungen an. Es müssen Trauzeugen und Brautjungfern gefunden, Geschenke, Datum und Ort ausgesucht und eine Einladungsliste geschrieben werden. Nur Spangelina scheint von der bevorstehenden Hochzeit nicht begeistert und verhält sich Savy gegenüber noch merkwürdiger als sonst eh schon.

Paddy hat sich tatsächlich von Siggi zu einem Date überreden lassen. Unter dem Vorwand trainieren zu müssen um die Niederlageserie zu beenden haben sie sich in einem Café verabredet. Zum verabredeten Zeitpunkt trifft Siggi im Café ein. Aber wo ist Paddy? Siggi wartet stundenlang, aber vergebens… enttäuscht und am Boden zerstört fährt er in seine Wohnung zurück.

Herr Barta ist besorgt. Wie bringt er die Sache mit Flori wieder in Ordnung? Oder hat Flori sich schon längst was angetan? Verzweifelt versucht er ihn zu erreichen, aber Flori geht nicht ans Telefon. Schließlich hält Herr Barta es nicht mehr aus und fährt zu Flori um mit ihm zu reden. Als er dort auftaucht ist er schockiert, denn er findet dort nicht nur Flori, sondern auch Schwester Ask. Und beide sind nicht besonders viel bekleidet. Erleichtert und grinsend fährt Herr Barta wieder heim, doch was ihn da erwartet lässt sein Grinsen sofort verschwinden. Seine Frau ist überraschend vorbei gekommen und kocht vor Wut, als sie erfährt, dass ihr Mann wieder bei Flori war. Ohne eine Erklärung abzuwarten, aber nicht ohne eine Vase zu zerstören, verlässt sie die Wohnung des verwirrten Herrn Barta.

Der Chief hatte eine geniale Idee. Beim Therapy spielen am Wochenende hat er gelesen, dass ein Team mit neuen Driggos härter Spielt. Er braucht Paddys Hilfe! Dieser ist sofort Feuer und Flamme und ist mit seinem Skizzenblock und seinem Nähkästchen sofort zur Stelle. Die Beiden arbeiten die ganze Nacht und den folgenden Tag bis kurz vor Spielbeginn.

Andi ist verwirrt. Kurz vor dem Spiel erreichen ein sehr aufgeregter Chief und ein Paddy, der noch schneller redet als sonst, die Arena. Sie haben Kisten mit neuen selbst genähten schwarzen Driggos dabei und behaupten dass dies die Lösung wär. Andi ist skeptisch, aber probieren kann mans ja.

Trotz neuer Driggos und mehr Zuschauern als sonst wird das folgende Spiel zur 9. Niederlage in Folge für die Diecher

Abends, als alle Diecher schon wieder daheim in ihren Betten sind, kann einer nicht schlafen: Andi läuft nachts durch die Gänge der Arena und hängt seinen Gedanken nach. Doch, was ist das? Aus den Kisten mit den schwarzen Wunderdriggos kommt grünliches Licht. Was ist da nur los?

Wann wird Herr Barta sich endlich Plastikvasen kaufen? Wird Swany mit dem Trainingsstand der Swany’s Lake Diecher zufrieden sein? Was läuft zwischen Flori und Schwester Ask? Wer wird Brautjungfer? Können die Wunderdriggos doch noch die Diecher von dem Fluch befreien? Und warum muss ich mir am Ende jeder Episode so blöde Fragen einfallen lassen?!?
Waltrauds FSJ am 2.11.09 18:54


Folge 10

Der Chief ist verzweifelt. So eine Woche… und er konnte nichts dagegen tun. Er hatte es mit Hypnoselicht, Reinigung der Geister, Beschwörungen, Tänzen, Gegenflüchen und Tränken probiert und doch konnte er diese Skandalwoche nicht abwenden. Auch die strenge Observation Herr Bartas durch die komplette Trainer-WG konnte die Ursache des Fluches nicht ausfindig machen. Bei einem bewusstseinserweiternden Kräutertee lässt der alte Indianer die letzte Woche Revue passieren:

Schon 6 Niederlagen in Folge und dann das Auswärtsspiel beim Ingolstädter Pack. Eine Choreo der Fans, die der Chief nicht mit Adjektiven versehen möchte, genau wie die Schiedsrichterleistung und dann noch ein skandalöses Endergebnis von 5:1 und diese unberechtigten Strafen… erst hat der Schiri (bzw. der unfähige Typ der sich als dieser ausgibt) bei Schwester Ask einen Stockstich gesehen und dann versucht er die Säuberungsrituale des Chiefs zu unterbinden. Lediglich Angie schafft es ein Ehrentor zu schießen.

7 Niederlagen in Folge und der Pinguinzuchtverein von Maddin zu Gast. Natürlich sind alle Diecher froh ihren Maddin wieder zu sehen, doch auch der hat keinen guten Stand und muss gewinnen. Dem Chief schwant böses und bald liegen die Diecher 1:4 hinten. Jetzt setzt der Chief alles auf eine Karte und setzt sein Hypnoselicht ein, mit Erfolg! Eric und Bert können die Partie ausgleichen. Doch Mosi stürzt, verärgert Manitu und die Diecher verlieren schon wieder.

8 Niederlagen in Folge und morgen steht nun das Spiel gegen die anderen Diecher an. Der Chief muss sich was einfallen lassen, aber was? Lange grübelt er vor sich hin. Dann greift er den Telefonhörer und wählt Paddys Nummer…
Waltrauds FSJ am 2.11.09 18:53


Folge 9

Savy hat Mist gebaut. Bereits beim Aufeinandertreffen in der Löwensauna ist die Anziehungskraft zwischen ihm und Michel so stark, dass sie kaum die Finger voneinander lassen können. Sie verbringen einen romantischen Abend miteinander und lassen ihre Beziehung wieder aufleben. Benebelt vom Liebesglück und dem vielen Wein macht ihm Michel einen Heiratsantrag – Savy sagt ja! Wieder daheim im Diecherland angekommen, wird ihm allerdings schnell klar, dass das vielleicht doch keine gute Idee war…

Auch Hr. Barta verbringt einen erstaunlich ruhigen Abend mit seiner Angetrauten. Irgendwie sind beide vom Spiel so dermaßen ausgepowert, dass sie gar keine Energie zum Streiten und Vasenzerstören haben. Hr. Barta merkt, dass Flori seiner Frau niemals das Wasser reichen kann. Am nächsten Morgen führt sein erster Weg zu Flori – er möchte die Sache mit ihm ins Reine bringen.

Andi und die eifrige Trainer-WG möchten das soziale Engagement im Team fördern und rufen die Aktion „Unser Käfig soll schöner werden!“ ins Leben. Zuerst muss der ganze Dreck entfernt werden. Um den kleinen Diecherkindern zu zeigen wie man so richtige aufräumt, hat Andi die Wolfsburger Müllabfuhr eingeladen. Allerdings hat Andi ein riesiges Problem. Der überehrgeizige Savy wird immer mürrischer, weil er ständig neue Putzpartner hat und so natürlich nie einer weiß wo er die nächste Ladung Müll hinwirft. Als sich bei der Aufräumaktion auch noch Schwester Ask, Flori und Petr krankmelden schickt er Savy zum vorab Müllsortieren nach außen, damit er in der Kabine zwei „freiwillige“ Partner auslosen kann. Mosi und die Meerjungfrau trifft das harte Los, während Prinz Marty als Pressesprecher für die Aktion gewählt wird, da er die saubersten Fingernägel hat.

Schwester Ask ist aufgeflogen. Der Chief hat sie vor versammelter Mannschaft zur Sau gemacht, weil sie jedem etwas vorgemacht hat. Da ihr das alles so peinlich ist und der erkrankte Petr sich sogar weigert von ihr behandelt zu werden, täuscht sie eine ganz schwere Knieverletzung vor, damit sie nicht zur Aufräumaktion erscheinen muss. Allerdings ereilt sie bald ein Anruf des Docs, der sie zur Rede stellt. Schließlich hat er sich von so ein paar Schmerzen nie von seiner Arbeit als Teamarzt abhalten lassen! Er macht ihr klar, dass sie es mit dieser Einstellung niemals zum Dr. Ask schaffen wird.

Die Indianer sind empört! Zum Überwachen der Putzaktion wurde von der Aufsichtsbehörde ein Putzteufel geschickt, der noch kleiner als Hr. Barta ist! Dieser ist auch noch total verwirrt und kann Schorsch nicht von Bert unterscheiden als er Schorsch zum Strafbank bohnern schicken will. Mürrisch übernimmt Bert die Arbeit des Bruders und nutzt die Gelegenheit zum Kaffeekränzchen mit Savy und Spangelina. Dabei beschließen die drei den Müll einfach der dummen Nuss von der Müllabfuhr zu schenken – allerdings will diese ihre Geschenke nicht haben und entsorgt sie einfach im Tor. Als der Aufseher davon Wind bekommt, schickt der verwirrte Oberputzteufel Bert, Schorsch (den er für Spangelina hält) und Savy zum Strafbohnern mit der dummen Nuss, doch die dumme Nuss macht ihre Arbeit besser. Immerhin hat sich Bert einen heißen Müllmann für ein kleines Date nach dem Putzen angeln können.

Paddy hat eine tolle Idee. Er will in seinem Torraum einen Obstgarten anlegen und bittet einen der Aufseher ihm beim pflanzen eines Kirschbaumes zu helfen. Als er allerdings den anderen Torraum in einen Rosengarten umwandeln will, sieht er, dass die dumme Nuss seinen Setzling zertrampelt hat! Und damit nicht genug: Die albernen Autowäscher bewerfen ihn auch noch mit Müll! Paddy ist beleidigt.

Hr. Barta ist besorgt. Flori hat das Gespräch sehr gleichgültig hingenommen, jedoch hat seitdem keiner der Diecher mehr was von ihm gehört. Zu allem Überfluss steht ihm der alte Rob beim aufräumen immer im Weg rum und fragt ihn ständig über die Nacht bei seiner Frau aus. Doch Hr. Barta hat keine Zeit zum Plaudern! Er muss sauber machen! Durch die Vasenzerstörungen seiner Frau hat er darin natürlich große Erfahrung und kann alle beeindrucken. Einer der Autoputzer ist so begeistert von ihm, dass er ihm ein eindeutiges Angebot macht. Doch Hr. Barta hat keine Zeit, er muss noch den Torraum schrubben. Das Engagement lohnt sich: Hr. Barta gewinnt die JF-Labbm-Memorial-Putzteufel-Trophy für den besten Putzteufel des Tages.

Savy hat es nicht leicht. Wie kommt er nur aus der Nummer mit der Verlobung wieder raus ohne Michel weh zu tun? In Gedanken versunken rennt er auch noch aus Versehen in Paddys neu angelegtes Rosenbeet und steht diesem im Weg, als er von den unerzogenen Müllmännern mit Müll beworfen wird. Dummerweise schickt ihn dann die seltsame Oberputze gemeinsam mit Spangelina zum Strafbank putzen, doch Savy reinigt demonstrativ das andere Ende der Bank – Spangelina ist Michel einfach zu ähnlich. Zum Glück gesellt sich bald Bert zu ihnen und bringt Kaffee mit. Der dort geschmiedete Masterplan die dumme Nuss zu ärgern geht erstaunlicherweise auch noch auf – Savy schafft es den Müll mit dem meisten Schwung zu werfen – doch die Oberputze verdonnert Savy zum Visierpolieren und anschließendem Strafbohnern. Gewissenhaft reinigt er stundenlang sein Visier, doch als er mit Bohnern an der Reihe ist, hat die dumme Nuss bereits so gute Arbeit geleistet, dass es verdammt rutschig vor Paddys Obstgarten ist. So kann Savy den Müll nicht in den Mülleimer befördern und rutscht auch noch aus. Als er vollkommen mürrisch nach Hause kommt, erwartet ihn eine Überraschung. Michel sitzt vor seiner Tür und will dringend mit ihm reden…

Wird Michel ein weißes Kleid tragen? Ist Floris Herz nun gebrochen? Macht Savy alle seine Sturmpartner krank? Kann der Doc Schwester Ask zur Vernunft bringen? Wird Bert mit seinem Kaffeekonsum langsam zu unvorsichtig? Kommt Paddy mit all den Kunstbanausen klar? Wird Fr. Barta auch die JF-Labbm-Memorial-Putzteufel-Trophy eines Tages im Streit zerstören? Was will Michel?
Mariechen am 23.10.09 16:54


Folge 8

Savy ist außer sich. Die Leistungen seiner Schützlinge lassen nach. Mosi hält einfach keine Körperspannung und verpatzt sogar ganz einfache Pirouetten. Nachdem er den eingeschüchterten Mosi eine halbe Stunde lang bartamäßig angeschrieen hat möchte er Dampf bei Petr ablassen. Der entgegnet allerdings nur, dass Savy seine Lehrerpflichten momentan stark vernachlässigt. Angeblich aus Angst vor dem Treffen mit Michel. Savy ist verwirrt. Beschäftigt ihn Michel so sehr, dass er sogar seine Schüler vernachlässigt? Das kann so nicht weiter gehen…

Schwester Ask ist entsetzt! Die Journalisten vom Fanmagazin haben ihr Geheimnis aufgedeckt. Nun wissen alle, dass sie nur eine kleine Norwegerin ist, und keine schwedische Eishockeygöttin. Deprimiert schließt sie sich in ihre Wohnung ein und weigert sich mit nach Frankfurt zu fahren. Auch die vielen Anrufe von Savy ignoriert sie gekonnt.

Auch Herr Barta hat es nicht leicht. Er befindet sich in einem Gefühlschaos das seines Gleichen sucht. Er hatte so lange gekämpft um seine Frau zurück zu bekommen. Aber jetzt, wo sie räumlich getrennt sind, zweifelt er langsam daran, ob er sie noch will. Zwar ist ihm klar, dass Flori seine Gattin niemals ersetzen kann. Aber was fühlt er dann für ihn? Savy ist bei seinen Problemen auch keine Hilfe. Der ziemlich müde wirkende Stürmer hat sich ist am Abend vor der Saunatour vorbei gekommen um mit ihm über Fernbeziehungen zu reden. Beide hatten zwar versucht sich von Schwester Ask krankschreiben zu lassen, aber diese war nicht zu erreichen. Einige Bier und viel lautes Gejammer später beschließen die beiden die Schwester aufzusuchen. Als diese die zwei wandelnden Alkoholfahnen vor ihrer Tür sieht überkommt sie ihr ärztliches Fürsorgegefühl und sie beschließt die beiden nach Frankfurt zu begleiten

Das erste Drittel in der Sauna fällt genauso aus, wie die Stimmung im Bus: mies! Siggi hat sein KaffeeWodkaRedbull vergessen, Savy ist von Michels bleicher Gesichtsfarbe abgelenkt, Schwester Ask ist irgendwie verunsichert und Mosi ist sichtlich außer Form. Dazu kommt noch, dass Angie und der Aerodynamische sich scheinbar einen Wettbewerb im dumm anstellen leisten. Herr Barta gibt sich sichtlich Mühe, aber die Schwerkraft ist einfach stärker als er.

In der Drittelpause erbarmt sich der Schiri und bietet Andi extra Trainingseinheiten an. Er wechselt den zitternden Siggi gegen den ausgeruhten und triumphierend grinsenden Paddy ein und erklärt den Diechern die Geheimnisse des Toreschießens. Jetzt heißt es üben: und zwar solange, bis ein Tor fällt. Gesagt, getan! Herr Barta und Savy können je noch ein Tor für die Diecher klarmachen, was auch Frau Barta und Michel freut. Leider reicht es letztendlich nicht für einen Diechersieg.

Nach dem Spiel fahren alle Diecherkind wieder zurück nach Hause. Alle Diecher? Nein! Sowohl Frau Barta als auch Michel haben heute Nacht noch Besuch und sicherlich einiges zu bereden. Erst am frühen Morgen wird es endlich ruhig in der Saunastadt.

Haben die Diecher das Fanmagazin gelesen? Wen liebt Herr Barta? Wird Siggi jetzt depressiv? Wird Savy bei Michel bleiben? Was ist mit Bert? Wird Mosi den Rückstand aufholen? Warum fällt Nass vor Frau Barta auf die Knie?
Waltrauds FSJ am 22.10.09 22:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung